iFF.

Axel PetermannDas iFF. ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Forum zur Förderung der Kommunikation zwischen den forensischen Wissenschaften und der forensischen Praxis.

Es wurde im Frühjahr 2004 als loser Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Praxis gegründet, die sich in ihrer Arbeit schwerpunktmäßig mit forensischen Sachverhalten befassen und über institutionelle Grenzen hinweg in Forschung, Lehre und Praxis miteinander kooperieren. Dabei sind primär die Disziplinen Kriminalistik/Operative Fallanalyse (OFA), Rechtspsychologie, Rechtsmedizin, Forensische Psychologie, Sozial- und Rechtswissenschaften repräsentiert. Kern der Aktivitäten des iFF. sind jährliche Arbeitstagungen und Forschungsworkshops, deren Ergebnisse dokumentiert und publiziert werden.

Aktuell:
Leider kann 2016 keine iFF.-Tagung stattfinden.
Wie es mit dem iFF. 2017 weitergeht, erfahren Sie bald hier.

Comments are closed.